Musikunterricht

Anmeldung zum Schnupperkurs:

GRATIS!  Instrumenten-Schnupperkurs
Wer unsere Instrumente einmal aus nächster Nähe anschauen und ausprobieren möchte, ist an diesem Tag herzlich eingeladen:

Samstag, 01. Juli 2017

Jugendheim Oberkrüchten

Dort hat jeder die Möglichkeit, in einer lockeren Atmosphäre unsere Instrumente und die jeweiligen Fachlehrer in kleinen Gruppen kennen zu lernen. Der Schnupperkurs ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.
Wir bitten um  Anmeldung bis zum 25. Juni 2017, um den Tag optimal planen zu können.

Die Anmeldung ist zu richten an:
Eva Borghans • Bachweg 10 • 41372 Niederkrüchten • Telefon: 02163/89459

oder per Mail an:
jugendwarte@frei-weg-oberkruechten.de

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

Ausbildungsaufbau

In den über 60 Jahren Vereinsgeschichte war es dem Verein stets ein wichtiges Anliegen, die musikalische Ausbildung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, zu fördern.
Diesem Bestreben ist es zu verdanken, dass der Verein heute 42 Schülern, im Alter von 6 – 60 Jahren, eine musikalische Ausbildung ermöglichen kann.

Unsere Ausbildung lässt sich im Wesentlichen in 3 Stufen unterteilen:

1. Stufe
Das neue Mitglied erhält einmal wöchentlich instrumentalen Einzelunterricht von einem qualifizierten Fachlehrer. Hierbei werden theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten vermittelt.

2. Stufe
Nach Rücksprache mit dem Fachlehrer, in der Regel nach zwei Ausbildungsjahren, nimmt das Mitglied neben dem Einzelunterricht an den Proben des Vororchesters, den „Frei-weg“ Newcomers,  teil.

3. Stufe
Je nach Fortschritt der musikalischen Ausbildung nimmt das Mitglied zunächst an den Proben des Gesamtorchesters teil und wird dann nach und nach in die anderen Vereinsaktivitäten, wie z.B die Kapelle, eingebunden.

Ausbildung

Einzelunterrricht

Der instrumentale Einzelunterricht findet einmal in der Woche im Jugendheim Oberkrüchten (Alte Burgstr. 7) statt. Hierbei kann man eine Unterrichtsdauer zwischen 20, 30 oder 45 Minuten wählen. Der Unterricht wird von qualifizierten Fachlehrern erteilt. Die aktuellen Ausbildungsbeiträge können beim Vorstand erfragt werden.

Für diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, welches Instrument sie erlernen wollen, bieten wir in Form eines Instrumenten-Schnupperkurses eine kleine Entscheidungshilfe.

Instrumenten-Schnupperkurs

Wer unsere Ausbildungsinstrumente einmal aus nächster Nähe anschauen und ausprobieren möchte, hat die Möglichkeit an einem Instrumenten-Schnupperkurs teilzunehmen.

Dort kann jeder in einer lockeren Atmosphäre unsere Instrumente sowie die jeweiligen Fachlehrer in kleinen Gruppen kennenlernen. Der Kurs findet jährlich einige Wochen vor Beginn der Sommerferien statt. Er ist kostenlos und unverbindlich.

Instrumenten-Schnupperkurs:
01. Juli 2017   im Jugendheim Oberkrüchten
Wir bitten um Anmeldung unter: jugendwarte@frei-weg-oberkrüchten.de

Anmeldung

Die Anmeldung zum Musikunterricht erfolgt mittels Ausbildungsvertrag, der beim Vorstand jederzeit angefordert werden kann. Dieser muss bis zum 15. Juli eines jeden Jahres bei einem Vorstandsmitglied eingereicht werden.

Zudem können sie, bei Interesse, unsere Jugendwarte Eva Borghans und Irmgard Koch mittels E-Mail kontaktieren (jugendwarte@frei-weg-oberkruechten.de).

Gerne können sie uns auch auf unseren Gesamtproben, in der Regel freitags von 19.30 – 22.00 Uhr, im Pfarrheim Oberkrüchten besuchen. Dort stehen wir Ihnen für eventuelle Fragen zur Verfügung.


 

Ausbildungsangebote 2017

Ab September: Gruppenunterricht für Blockflöte

Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahre
Gruppengröße: 3-5 Kinder
Vorkenntnisse: nicht erforderlich!
Dauer Unterrichtseinheit: 45 Minuten
Beginn: September 2017
Kosten: 1/2 Jahr nur 110 Euro
Weitere Infos oder Anmeldung: über E-Mail jugendwarte@frei-weg-oberkrüchten.de


Ab August: Instrumentaler Einzelunterricht –
Wir starten in ein neues Ausbildungsjahr!!!
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahre, Jugendliche und Erwachsene
Vorkenntnisse: nicht erforderlich!
Mögliche Ausbildungsinstrumente: verschiedene Blech- und Holzblasinstrumente (s.u.), Schlagwerk
Dauer Unterrichtseinheit: nach Wahl 20, 30 oder 45 Minuten
Weitere Infos oder Anmeldung: über E-Mail jugendwarte@frei-weg-oberkrüchten.de
oder Tel. 02163/89459 (Eva Borghans)


Instrumente

Instrumentenverleih
Der Verein verleiht an seine Mitglieder gegen Hinterlegung einer Kaution Musikinstrumente aus seinem Bestand. Es wird eine jährliche Leihgebühr erhoben. Die genauen Bedingungen sind im Instrumentenleihvertrag festgelegt. Auch dieser kann beim Vorstand angefordert werden. Oder schreiben Sie eine E-Mail an jugendwarte@frei-weg-oberkruechten.de.

Ausbildungsbereiche

Holzblasinstrumente:
Querflöten gehören zu den ältesten Instrumenten und
überzeugen vor Allem in hohen Tonlagen.
Klarinetten, oft melodieführend, sorgen  mit ihrem weichen Klang für Brillanz und Farbe im Blasorchester.
Das Saxophon hat besonders in der modernen Blasmusik an Bedeutung gewonnen und bildet ein wichtiges Element für den Gesamtklang.

_wsb_114x114_Fotolia_PosauneBlechblasinstrumente:

Die Trompete setzt mit ihrem hellen, schmetternden Klang deutliche Schwerpunkte im Orchester.
Wegen seines durchdringenden Klanges wird das Horn gern als Signalinstrument verwendet und setzt deutliche Akzente.
Wegen des weichen, runden Klanges wird das Flügelhorn auch als „Geige des Blasorchester“ bezeichnet.Das Tenorhorn übernimmt mit seinem weichen, tragenden Klang sowohl Melodie- als auch Rhythmusaufgaben.
Die Posaune ist ein wichtiger Bestandteil des Bassregisters. Sie setzt Signale und unterstützt den Rhythmus.
Die Tuba ist das tiefste Blechblasinstrument des Orchesters und bildet das klangliche Fundament.

_wsb_124x93_Fotolia_SchlagzeugSchlagwerk:

Das Schlagwerk besteht aus einer großen Anzahl verschiedener Rhythmus – Instrumente, wie z.B. den Pauken, dem Schlagzeug, der Konzerttrommel und dem Xylophon.

Instrumentalprüfungen beim Volksmusikerbund NRW e.V.

Der Instrumentalverein „Frei-weg“ Oberkrüchten ist dem Volksmusikerbund NRW e.V. angeschlossen.
Dieser Verein ist eine Dachorganisation für über 1.000 Musikvereinigungen in Nordrhein-Westfalen. Eine der wesentlichen Aufgaben des Volksmusikerbundes ist es Kindern und Jugendlichen eine qualifizierte musikalische Ausbildung zu ermöglichen. In diesem Rahmen werden jährlich Instrumentalprüfungen in den Bereichen E (Anfänger), D1 (Bronze), D2 (Silber) und D3 (Gold) durchgeführt.

Die Schüler werden, nach Rücksprache mit dem Musiklehrer / der Musiklehrerin, für die einzelnen Prüfungen empfohlen.

Die Prüfung dient als Leistungsnachweis und soll Ansporn für die weitere musikalische Entwicklung der Schüler sein. Die Teilnahme daran ist freiwillig.

Zur öffentlichen Dokumentation erhält jedes Kind nach bestehender Prüfung ein Leistungsabzeichen (Anstecknadel) und eine entsprechende Urkunde.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Volksmusikerbundes NRW e.V.
Diese lautet: www.vmb-nrw.de

Zeitungsberichte Prüfungen 2009

Grenzland Nachrichten vom 23.07.2009

Rheinische Post vom 25.07.2009

Prüflinge 2009-2006

Prüflinge 2009                                                                         Prüflinge 2008

Prüflinge 2007                                                                         Prüflinge 2006